Дети на ринге

    0
    4

    Во время отпуска в Таиланде Сандра оказалась на турнире по тайскому боксу, где её потрясли спортсмены. На ринг выходили дети от шести лет.

    Сандра Хойн (Sandra Hoyn) родилась 25 марта 1976 года в Вольфенбюттеле. Фотографию изучала в Гамбурге в Университете прикладных наук, который окончила в 2005 году. Работая независимым фотожурналистом для периодических изданий, она находит время для личных проектов, посвящённых социальным и экологическим проблемам. Сандра работала в различных странах Азии, Африки и Европы. С 2007 года она приобщилась к фоторепортажному агентству laif. Хойн неоднократно становилась обладательницей престижных международных фотопремий, в том числе Magnum Photography Awards, International Photography Awards, Sony World Photohgraphy Awards, World Press Photo.Дети на ринге

    Фотопроект «Fighting for a Pittance»

    В 2011 году Сандра Хойн проводила отпуск в Таиланде. Недалеко от Бангкока она случайно оказалась на турнире по тайскому боксу, одному из самых сложных и самых жестоких боевых искусств в мире. Тайский бокс (муай тай) называют «боем восьми конечностей», потому что удары можно наносить кулаками, ступнями, голенями, локтями и коленями. Конечно, бойцы нередко получают серьёзные травмы. Но фотографа поразил не спорт, а спортсмены. Турниры муай тай – это развлечение для

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai, Thaiboxen, der Nationalsport Thailands, zaehlt zu den haertesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehoeren Kinderkaempfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter gibt es nicht.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    Дети на ринге

    Muay Thai (Thaiboxen), der Nationalsport Thailands, zŠhlt zu den hŠrtesten Kampfsportarten der Welt. Vielen Menschen sichert er den Lebensunterhalt, deshalb gehšren KinderkŠmpfe fŸr Touristen und wettende Einheimische in den Stadien Thailands zum Alltag. Ein Mindestalter fŸr die KŠmpfer gibt es nicht. FŸr einen Hungerlohn gehen sie zwei- bis dreimal im Monat mit BoxkŠmpfen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Die wenigsten schaffen es, ein begehrtes Boxidol zu werden und als Profi viel Geld zu verdienen. Mit 25 Jahren ist die Karriere meistens beendet.

    туристов и источник дохода для многих тайцев, которые выставляют своих детей на ринг, делая крупные ставки. Минимального возраста для боксёров нет.

    источник http://cameralabs.org/10865-deti-na-ringe-razvlechenie-dlya-turistov-i-istochnik-dokhoda-dlya-mnogikh-tajtsev